LÖWE Fenster und Türen

Home

LÖWE Fenster Kleinwallstadt

 

Neue Lodge und Oase für die LÖWE-Mitarbeiter
Fenster- und Türenhersteller aus Kleinwallstadt feiert sein 85-jähriges Bestehen / 1,5 Millionen Euro in Neuerungen investiert

Mit mehreren hundert Kunden, Freunden und Bekannten sowie über 70 Mitarbeitern hat der Fenster- und Türenhersteller LÖWE Fenster im Kleinwallstädter Gewerbegebiet am Sonntag sein 85-jähriges Bestehen gefeiert. Das Team um Inhaber Leo Löffler ermöglichte den Gästen dabei einen ausgiebigen Blick hinter die Kulissen und informierte über mehrere betriebliche Neuerungen. Zudem wurde kräftig gefeiert.

In den vergangenen Monaten investierte das seit 1930 bestehende, seither ständig gewachsene Unternehmen vom bayrischen Untermain 1,5 Millionen Euro in seinen Standort und die Mitarbeiter. LÖWE Fenster optimierte dabei seine Produktion und rationalisierte Fertigungswege, woraus unter anderem eine Entlastung der Belegschaft bei bestimmten Arbeitsschritten resultiert.

Darüber hinaus wurde die „LÖWE Lodge“ in Betrieb genommen. Dabei handelt es sich um ein Betriebsbistro für die Mitarbeiter. Über der Lodge steht der Belegschaft nun noch eine „Sonnenterrasse“ zur Verfügung. „Die Mitarbeiter sollen sich bei uns wohl fühlen und in den Pausen optimal regenerieren“, nennt Leo Löffler den Beweggrund für die Neuerung.

LÖWE Fenster & Türen (Maskottchen)Im Rahmen der Feierlichkeiten am Sonntag durften sich die Besucher bei Rundgängen nicht nur die vielen baulichen Veränderungen und Neuerungen anschauen, sondern auch die laufende Fensterproduktion. Das Catering verwöhnte die Gäste zudem mit einem reichhaltigen Speisenangebot und lud an die Cocktail-Bar oder zum Verweilen bei Live-Musik in einer Werkshalle ein. Auch für die Kinderunterhaltung war gesorgt.

Interessenten standen die Mitarbeiter natürlich auch in der erst 2014 neu konzipierten Ausstellung am Hauptsitz Kleinwallstadt Rede und Antwort. Dort geht LÖWE seit 2014 frische Wege in der Präsentation seiner Produkte: Hier zeigt man den Kunden auf noch modernere Weise Fenster, Türen und Sonnenschutz. Wer sich für technische Feinheiten, etwa das „Innenleben“ elektrischer Rollläden, interessiert, wird ebenso fündig wie jener, der optisch schöne und harmonische Lösungen sucht.

Dabei helfen die erfahrenen Verkaufsberater in den Ausstellungen weiter. Montags bis Freitags ist zwischen 8.30 und 17.30 Uhr stets mindestens ein Berater vor Ort, zu anderen Zeiten sowie samstags sind vor Ort Gespräche mit den Kunden nach Terminvereinbarung ebenfalls möglich.

Unabhängig von den Beratungszeiten gelten unterdessen die großzügigen Schauzeiten der Ausstellungen in Kleinwallstadt und in Rödermark/Ober-Roden, wo ein weiterer Unternehmensstandort bereits seit 2007 besteht. Beide Ausstellungen können sie an 7 Tagen die Woche von 6 bis 22 Uhr nach dem Motto: „Anschauen, anfassen und ausprobieren“ besichtigen.